13.04.2011
Rennsport

EM Endurance Masters 2011: 2. Lauf in Rottleben

Mit Freunden teilen auf    

Staub und Highspeed beim zweiten Rennen der Saison – Michael Grimm gewinnt in der Solo-Klasse Quad – Max Thielicke gewinnt mit seinem Vater Jörg in der Team-Klasse ATV…

In Rottleben stand am vergangenen Wochenende der zweite Lauf der neuen Rennserie Endurance Masters (EM) an. Bei der EM fahren ATVs und Quads als Einzelstarter oder in Teams eine Renndistanz von drei Stunden und 59 Sekunden. Das Reglement ist denkbar einfach: Wer nach drei Stunden die meisten Runden geschafft hat, holt sich den Sieg.

Endurance Masters 2011, 2. Lauf in Rottleben: ATV-Pilot Daniel Kästner hält auf Can-Am Outlander Quad-Speed mit, muss aber mit defektem Fahrzeug aufgeben

Rottleben: rund 5 km langer MX-Parcours

Nach dem sandigen Auftakt in Jänschwalde erwartete die Fahrer in Rottleben ein gänzlich anderer Kurs. Gefahren wurde auf dem Motocross-Parcours in Rottleben, der um einige Offroad-Passagen erweitert wurde, womit schließlich eine Runde von gut fünf Kilometern Länge zusammenkam. Die Strecke des MSC Barbarossa ist breit gebaut und wie gemacht, um auch mit Quads richtig Gas zu geben. Kurvendrifts und große Sprünge machen die Charakteristik des Kurses aus.

Endurance Masters 2011, 2. Lauf in Rottleben: Michael Grimm gewinnt in der Solo-Klasse Quad

Michael Grimm: gewinnt in der Solo-Klasse Quad

Die Enduro-Passagen waren dagegen nicht ganz einfach zu fahren und sehr eng gesteckt. Überholmöglichkeiten gab es da nicht viele. Trotzdem entwickelte sich ein spannendes Rennen. In der Solo-Klasse war der Suhler Michael Grimm als Favorit an den Start gegangen und wurde dieser Rolle auch gerecht. Nach mäßigem Start kam er zunehmend besser in Fahrt und sicherte sich den Tagessieg mit einer Runde Vorsprung auf die Konkurrenz. Zweiter wurde Andre Nowoisky vor Michael Holland.
In der Team-Klasse hatten alle mit einem Sieg der Gaststarter Daniel und Kevin Ristenbieter gerechnet, doch die RMX-Piloten landeten am Ende auf Platz zwei. Der Sieg ging an Kevin Müller und Denni Maas. Auf Platz drei kamen Alexander Vogt und Thomas Rust ins Ziel.

Endurance Masters 2011, 2. Lauf in Rottleben: Max Thielicke gewinnt mit seinem Vater Jörg in der Team-Klasse ATV

3. Lauf: erst im Juli

In der Solo ATV-Klasse war nur Can-Am-Pilot Daniel Kästner an den Start gegangen. Kästner war richtig schnell unterwegs und konnte selbst mit den Sportquads mithalten. Doch nach zwei Stunden streikte die Outlander, und Kästner musste aufgeben. In der ATV-Team-Klasse sicherten sich Jörg Thielicke und sein Sohn Max den Sieg. Hans Georg v.der Marwitz und sein Teamkollege Mike Kaczmarek waren zu Beginn noch in Führung; nach zwei technische Defekte fiel das Team dann aber zurück.
Der nächste Lauf der Endurance Masters Serie steht erst im Juli an. Dann geht es nach Meltewitz, wo es bei der EM an einem gemeinsamen Rennwochenende mit dem Endurocup Hessen Thüringen (ECHT) um die nächsten Meisterschaftspunkte geht. Die Quad-Fraktion kann an diesem Wochenende gleich bei zwei Meisterschaften starten.

Kontakt: EM Endurance Masters