19.09.2010
Events

Free Quadler: Das war das Mudfest 9/11

Mit Freunden teilen auf    

Zum ersten Mal haben die Free Quadler Mecklenburg Vorpommern am 11. September 2010 ihr ‚Mudfest 9/11‘ steigen lassen, und zwar auf dem Hof Denissen in Wöbbelin. Dabei ist kein Auge trocken geblieben.
[media id=51 width=468 height=351]

Weitere Bilder: Bildergalerie Mudfest 9/11

Premiere in Norddeutschland

Am 11. September 2010 erlebte Mecklenburg Vorpommern und damit ganz Norddeutschland eine Premiere: Das Mudfest 9/11 auf dem Hof Denissen in Wöbbelin nahe Ludwigslust. Die Teilnehmer kamen bis aus Holland angereist, bejubelt wurden sie von rund 500 Zuschauern. Die Quadsportler und Sportlerinnen maßen ihr Können in vier Disziplinen, und zwar im

  • Pull-Race
  • Short-Race
  • Mudrace flach
  • Mudrace tief

Um der Schlamm-Tauglichkeit der ATV- und Quad-PilotInnen auf den Zahn zu fühlen, hatten die Free Quadler Mecklenburg Vorpommern und insbesondere die Mannen um Rudie Denissen gleich zwei Mud-Parcours angelegt: Einen ‚flachen‘ für Quads ohne Allrad-Antrieb und einen ‚tiefen‘ für ATVs mit Allrad-Antrieb.

 

Großes Mudrace

So richtig zur Sache ging’s im ‚tiefen‘ Parcours, dem ‚großen Mudrace‘, das den Höhepunkt des Tages bildete. „Die ATV-Strecke ist uns richtig gut gelungen“, sagt Rudie Denissen – allerdings weniger im Tone wohliger Selbstgefälligkeit als vielmehr mit einer hämischen Freude, vermeintlich perfekter Technik dann doch einmal natürliche Grenzen aufzuzeigen. „Nix war mit einfach Durchfahren – die Strecke hatte es in sich.“
Nicht selten mussten die Fahrer absteigen und schieben, in vielen Fällen ging nichts mehr ohne die Hilfe tatkräftiger Zuschauer, von denen sich vor allem die Mitglieder der Free Quadler Arnsberg und der Quadranch Neubrandenburg nicht scheuten, auch ohne Quad – und mitunter sogar ohne Hose – in die Brühe zu steigen und zu schieben.
Wenn auch das nicht weiter half, die Schlamm-PilotInnen aus ihren misslichen Lagen zu befreien – und es half nicht selten nicht mehr weiter –, dann musste der blaue Engel gerufen werden.
[media id=52 width=468 height=351]

Siegerehrung & Fete

Pokale gab’s am Ende jede Menge, und im Anschluss an die Siegerehrung wurde gefeiert bis in die Morgenstunden des nächsten Tages. Auf dem Programm stand – wie passend zum Schlammrennen – eine Wasch-Aktion: mit viiiiiel Schaum und ganz sauberen Mädelz…
Weitere Einzelheiten in der folgenden Ausgabe ATV&QUAD Magazin 2010/09-10.

Kontakt: MC Ludwigslust

 

Ergebnisse

Mudfest 9/11 2010: Pulling, Klasse ‚bis 250 Kubik ohne Allrad‘

PlatzFahrerOrtFahrzeug
1Max DenissenWöbbelinSuzuki 250
2Michael SchmalfußSchwerinKymco KXR 250
3Jens BoltjesKymco 150

Mudfest 9/11 2010: Pulling, Klasse ‚bis 700 Kubik ohne Allrad‘

PlatzFahrerOrtFahrzeug
1Heiko StahlPampowSuzuki LT-Z 400
2Heinz NehrenheimUr-Quad aus den 50ern
3Freddy MeurerVechtaYamaha 350

Mudfest 9/11 2010: Pulling, Klasse ‚bis 400 Kubik mit Allrad‘

PlatzFahrerOrtFahrzeug
1Albert DoltjesKymco 400
2Linda DenissenWöbbelinExplorer 400
3Josef DenissenWöbbelinSuzuiki 400

Mudfest 9/11 2010: Pulling, Klasse ‚bis 1.000 Kubik mit Allrad‘

PlatzFahrerOrtFahrzeug
1Kai DetersBerneCam Am Outlander 650
2Rudi DenissenWöbbelinCan-Am Renegade 800
3Maik ÖtzelWöbbelinSuzuki King Quad 700

Mudfest 9/11 2010: Mudrace flach

PlatzFahrerOrtFahrzeug
1Michael ThielNeustadt GleweKTM 525
2Thomas MüllerMagdeburgSuzuki LT-Z 400
3Frank HaffRügenYamaha YFM 700 Raptor

Mudfest 9/11 2010: Mudrace tief

PlatzFahrerOrtFahrzeug
1Arne LangfeldHamburgPolaris Sportsman 850 EFI
2Kai DetersBerneCan-Am Outlander 650
3Rudie DenissenWöbbelinCan-Am Renegade 800 X