23.11.2010
Events

Manhart Treffen: 5.500 Euro gespendet

Mit Freunden teilen auf    

Manhart-Treffen: Ouadsport zugunsten Mukoviszidose-SpendenAm 28. August 2010 hat im niederbayrischen Obersüßbach ein Quadtreffen mit Rennläufen stattgefunden, bei dem 5.500 Euro für die Mukoviszidose-Forschung gesammelt wurden… >>> Video >>>


[media id=12 width=320 height=240]

Zum dritten Mal hat Sebastian Manhart, seines Zeichens Quad-Rennfahrer und Mechaniker beim Quadhändler Zweirad Voit im niederbayerischen Sandelzhausen, zum Quadtreffen auf den Hof seiner Eltern im niederbayerischen Obersüßbach, rund 80 Kilometer nordöstlich von München gelegen, gerufen. Im heurigen Jahr war zunächst der 7./8. August als Termin anberaumt; aufgrund heftiger Regenfälle in der Woche vor dem Ereignis wurde das Ganze dann auf den 28. August verschoben.
Was der Veranstaltung nicht schadete, schließlich hat sich das Manhart-Treffen mittlerweile etabliert und gilt unter den Quad-Piloten in der Gegend zwischen München, Ingolstadt und Passau als willkommene Gelegenheit, einmal ohne größere Anreise herzhaft auf den Gashebel zu drücken. Denn – wie kaum anders zu erwarten bei einem Gastgeber, der Rennfahrer ist – auf dem Manhart-Treffen gibt’s auch einen Stoppelfeld-Parcours, auf dem zunächst freie Fahrertrainings und anschließend Rennläufe in verschiedenen Klassen stattfinden.
Während das Training noch im strömenden Regen stattfand, konnten rund 42 FahrerInnen die Wettbewerbe unter strahlender Sonne austragen. Angetreten waren fünf Starter in der Kinder-Klasse, elf in der Jugend-Klasse, zwölf in der Hobbyfahrer-Klasse und zehn in der Profi-Klasse.

Zeitungsbericht über Manhart-Spende: 5.500 Euro für die Mukoviszidose-Forschung

Quadfahrspaß für wohltätigen Zweck

Dabei steht das Fahren auf dem Manhart-Hof traditionell unter dem Stern eines guten Zwecks. Da es in der Familie Manhart einen schweren Krankheitsfall gibt, hat Sebastian den Quadfahrspaß von Anfang an mit Wohltätigkeit verbunden: Markus Hacker, der 7-jährige Sohn von Sebastians Schwester Cornelia, leidet an der Erbkrankheit Mukoviszidose und wird damit in der Haunischen Kinderklinik in München betreut, für die im Rahmen des Manhart-Quadtreffens fleißig gespendet wurde – 2.800 Euro wurden bei der Erstveranstaltung im vergangenen Jahr 2008 gesammelt, heuer kamen sogar 5.276 Euro zusammen. Diese Summe wurde aufgestockt auf 5.500 Euro, und die setzt Matthias Kappler als leitender Stationsarzt in der Kinderklinik nunmehr für die Erforschung der Mukoviszidose einsetzen.

Stoppelfeld-Rennen: auf dem Manhart-Hof stets unter dem Stern eines guten Zwecks

Fahren aus Spaß an der Freude

Was das Quadfahren betrifft, ist die Veranstaltung in erster Linie als Möglichkeit zu verstehen, sich einmal nach Herzenslust auszutoben – aus diesem Grund steht auch Günther Voit als Quadhändler voll dahinter, der seinen Kunden gerne weitere solcher Möglichkeiten anbieten würde. Neben ausgiebigem Freiem Fahren sind die Quadpiloten am 28. August jeweils zweimal in vier Wertungsklassen angetreten, unterteilt wurde in Kinder, Jugend, Hobby und Profis mit Fahrerlizenz, wobei freilich keine ernsthaften sportlichen Ambitionen im Vordergrund standen sondern vielmehr der Spaß an der Freude, und das für die ganze Familie.

Manhart-Rennen: Gas geben aus Spaß an der FreudeDie Mukoviszidose, die ja in gewisser Weise als Leitthema über dem Manhart-Treffen steht, ist übrigens eine genetisch bedingte Stoffwechsel-Krankheit, bei der das natürliche Austreten von Wasser aus Körperzellen in umgebendes Gewebe gestört ist; der Wassergehalt vieler lebenswichtiger Sekrete ist dadurch zu niedrig, so dass es in den betroffenen Organen zu massiven Funktionsstörungen kommt – nach wie vor gilt es als Sensation, wenn ein Mukoviszidose-Kranker sein 30. Lebensjahr erreicht.
Erfreulich ist vor diesem Hintergrund, dass Markus Hacker als ‚Auslöser‘ dieser Veranstaltung auch beim Quadfahren fleißig mitgemischt und im heurigen Jahr sogar den zweiten Platz in der Kinder-Wertung errungen hat. Bei den Profis siegte Alfred Bauer vor dem Gastgeber Sebastian Manhart, in der Hobby-Klasse landete Johannes Aschenbrenner auf Platz 1 vor Siegfried Hofrichter und Max Danner, und der Gewinner der Jugend-Klasse ist Manuel Bauer gefolgt von Michael Bucher und Patrick Preisinger.

Kontakt: Haunische Kinderklinik
Kontakt: Zweirad Voit

Ergebnisse

3. Benefiz-Quadrennen am Manhart-Hof, Wertungsklasse ‚Profis‘

PlatzName.
1Alfred Bauer.
2Sebastian Manhart.

3. Benefiz-Quadrennen am Manhart-Hof, Wertungsklasse ‚Hobby‘

PlatzName.
1Johannes Aschenbrenner.
2Siegfried Hofrichter.
3Max Danner.
4Florian Kerscher.
5Christoph Friedrich.
6Johann Preisinger.
7Sandro Schneider.
8Kevin Schneider.
9Roman Stephan.
10Frank Daimer.

3. Benefiz-Quadrennen am Manhart-Hof, Wertungsklasse ‚Jugend‘

PlatzName.
1Manuel Bauer.
2Michael Bucher.
3Patrick Preisinger.
4Stefan Hofrichter.
5Sandro Schneider.
6Kevin Schneider.
7Kerstin Hillmann.
8Birgit Singer.
9Lucas Singer.
10Dominik Weikl.
11Monika Härtl.

3. Benefiz-Quadrennen am Manhart-Hof, Wertungsklasse ‚Kinder‘

PlatzName.
1Lucas Singer.
2Markus Hacker.
3Robin Singer.
4Adrian Härtl.
5Lukas Betz.