25.06.2020
Allgemein

Outdoor-Kombi: Powerbank mit Solarpanel

Mit Freunden teilen auf    

Bereits im vergangenen Jahr konnte sich Sandberg rühmen eine sowohl kompakte, wie auch leistungsstarke Powerbank mit angeschlossenen und ausfaltbaren Solarzellen auf den Mark gebracht zu haben.
Strom für unterwegs aus der Powerbank, Handy aufladen mit einem Solarpanel... gibts alles schon, doch die dänische Firma Sandberg bringt das Ganze kombiniert, leistungsstark und kompakt zusammen.Am bestehenden Produkt wurde weiter gearbeitet und ab seit wenigen Tagen ist nun die Solar 4-Panel-Powerbank 25000 zu haben. Gerade einmal 600 Gramm schwer, 26 Zentimeter hoch, 12 Zentimeter breit und 10 Zentimeter dick, ist das Minisonnenkraft-Speicherwerk. Einmal aufgeladen, soll die Powerbank mit einer Kapazität von 25000 mAh
zum Beispiel für bis zu 10 Handyaufladungen gut sein. Mit aufgefaltetem Panel lässt sich die Powerbank auf einem Rucksack befestigt, beim Wandern laden, beim Bootsausflug an Deck ausbreiten oder beim Campen einfach am Zelt befestigen.

Hervorragende Ergebnisse auch an bewölkten Tagen

Erling Hoff Petersen, Vertriebsdirektor von Sandberg: „Draußen steht fast immer Sonnenlicht zur Verfügung. Je stärker das Licht, desto mehr Strom wird erzeugt. Das ist offenkundig. Nichtsdestotrotz liefern unsere Solarzellenprodukte auch an bewölkten Tagen hervorragende Ergebnisse.“ Strom für unterwegs aus der Powerbank, Handy aufladen mit einem Solarpanel... gibts alles schon, doch die dänische Firma Sandberg bringt das Ganze kombiniert, leistungsstark und kompakt zusammen.Fürs Aufladen von Handys oder Tablets gibt es zwei USB-A-Anschlüsse und einen USB-C PD 18W-Anschluss. Powerbank und Solarpanel können voneinander getrennt werden. Die Powerbank kann natürlich auch mit 220 Volt über Netzstrom geladen werden. Sowohl Panel, als auch Powerbank sind staubresistent und Spritzwasser geschützt. Kosten soll die ab Mitte August verfügbare Sandberg-Neuheit 129,99 Euro. dlw

Kontakt: > Sandberg <

Schlagwörter: / / /