02.07.2016
Events

PIMP-Contest: Custom Quad 2016

Mit Freunden teilen auf    

Auf den Custom Quad 2016 hatte die Szene schon lange gewartet: Custom Quad 2016: Experten-Jury schaut genau hinEinen PIMP-Contest hatte die Saarmesse im Rahmen ihrer diesjährigen Intermoto angekündigt; eine fachkundige Jury sollte die Wertung übernehmen. Neben einem Vertreter der Messe zählte denn ein KFZ-Sachverständiger zum Gremium und mit Thomas Sacksteder auch ein kompetenten Quadhändler, der selbst auf Umbauten spezialisiert ist.
Vor allem aber waren die Saarländer so geschickt, das vierte Jury-Mitglied aus den Reihen der PIMPer-Szene zu ernennen: Alexander Linsner, in den Foren und FaceBook-Gruppen als ‚Szukki‘ unterwegs, hatte sich der pikanten Aufgabe gestellt, die Schöpfungen der Foren-Freaks mit Wertungspunkten zu beurteilen. Der Knackpunkt dabei: Weder Alex als Szene-Insider noch Thomas als Händler waren beim Contest mit eigenen Fahrzeugen vertreten, womit ihre Neutralität glaubwürdig war. So war bereits im Vorfeld klar, dass ein paar bunte Aufkleber bei diesem PIMP-Contest nicht ausreichen würden, aufwändige Eigenkonstruktionen mit perfektem Finish auszustechen. Entsprechend hochkarätig war das Teilnehmerfeld.

Custom Quad 2016: Szene im Saarland

Kräftig zu Wort meldete sich die Szene aus dem Saarland und dem angrenzenden Frankreich. ‚Eltezett‘ präsentierte bei Custom Quad 2016 mit dem Umbau seiner Suzuki LTZ 400 bewusst nicht das schönste Fahrzeug, dafür zählten die inneren Werte der Japanerin zu den interessantesten: Bis ins kleinste Detail ist der Motor optimiert, der Tuner dokumentierte dies mit der Präsentation eines überarbeiteten Zylinderkopfs.
Ebenfalls aus der saarländischen Szene stammen eine Yamaha Banshee und eine 700er Raptor, die blau-weiß im Partnerlook antreten – auch wenn sie ein und denselben Besitzer haben.

Rappen mit Riesen-Rädern

Custom Quad 2016:FunQuad24 mit spektakulärerm RappenEin spektakuläres Gerät auf Basis einer Yamaha 700 Raptor fuhr Manfred Eufinger von FunQuad24 auf. Ins Auge stachen dabei zunächst ungewohnt große Räder, die freilich beste Fahreigenschaften auf der Straße in Aussicht stellen. Nachdem wir uns ein wenig an ihren Anblick gewöhnt hatten, fielen uns weitere Details auf, die richtig gut waren, allen voran die Qualität der Lackierung und zahllose auf Hochglanz polierte Alu-Teile. Beachtlich war außerdem die Präsentation des Fahrzeugs, die von einer High-Tech Lichtanlage unterstützt wurde.

Kymco auf Platz 3

Custom Quad 2016: die SiegeriAufs Custom Quad 2016 Treppchen gelangte allerdings eine Kymco, und zwar die Maxxer 300 Wide von Kevin Nörenberg, über die wir in ATV&QUAD 2015/03-04 berichtet haben. Abgesehen von einer aufwändigen und technisch perfekten Lackierung verfügt der SuMo-Umbau über ein sehr aufwändiges Entertainment-System mit Bildschirm und discofähigen Lautsprechern. Präsentiert wurde die Kymco voller Stolz von der gesamten Familie.

Platz 2 für den Star-Koch

Auch über die Nummer 2 in Saarbrücken haben wir bereits berichtet, und zwar in ATV&QUAD 2015/07-08: Martino Cesario, der in der Deutschen Meisterschaft der Pizzabäcker den zweiten Platz in der Kategorie ‚Geschmack‘ errungen hat, belegt diesen mit seiner Suzuki LTR 450 im Nakita-Decor auch auf der Custom Quad 2016.

Sieg für Mario Cramer

Custom Quad 2016: Siegerfahrzeug von Mario CramerMit unglaublichem Aufwand hat Mario Cramer seine Yamaha 660 Raptor umgebaut, und das sowohl optisch als auch motortechnisch. Einen Kupplungsdeckel mit Glas-Fenster und Hintergrund-Beleuchtung mag man auch an anderen Raptoren finden, sicherlich allerdings keinen Lichtmaschinen-Deckel aus Glas. Gar nicht erst hochrechnen sollte man die Zeit, die Mario zum Polieren seiner Alu-Teile benötigt haben dürfte.

Fazit

Auch wenn jedes Fahrzeug, das sich am 12. und 13. März den Wertungsrichtern der Custom Quad 2016 n Saarbrücken gestellt hat, auf seine Weise einen Sieg verdient hätte, muss der Jury ein kluges Urteil attestiert werden. Das damit gesetzte Zeichen, dass aufwändige, liebevolle Handarbeit erkannt wird, ist in der PIMPer-Szene angekommen. So hoffen wir einmal, dass es weiter geht mit den Quad-Aktivitäten und dem PIMP-Contest auf der Biker-Messe im Saarland – in den folgenden Wochen wird entschieden, ob und in welcher Weise die Messe, die im Jahr 2016 bereits zum 25. Mal stattgefunden hat, künftig weitergeführt wird. x

Kontakt: > Saarmesse <