29.01.2014
Events

Quad Fun Thüringen: Weihnachtsgaudi 2013

Mit Freunden teilen auf    

Weihnachtsgaudi 2013: Alle Jahre wieder am ersten Samstag im Dezember ruft das Team von Quad TH die ATV- und Quad-Fahrer nach Thüringen, um punkt 12 Uhr auf dem Bad Liebensteiner Weihnachtsmarkt aufzukreuzen. Quad-TH: Weihnachtsgaudi 2013; Foto: Silvia RostIn diesem Jahr kamen nicht weniger als 30 TeilnehmerInnen – zur Freude der Markt-Besucher, denn die konnten dabei ausgiebig die weihnachtlich geschmückten Fahrzeuge bewundern. Sogar aus dem Kreis Gotha und aus Göttingen in Niedersachsen waren verkleidete Weihnachtsbotschafter mit ihren ATVs dabei. Die Gruppe aus Göttingen, über 100 Kilometer angereist mit fünf Quads mit sechs Leuten, hielt erst einmal zwei interne Rekorde: Unter ihnen war die jüngste Teilnehmerin – Florentine (9). Sie saß im Engelskostüm auf dem Rücksitz auf dem Fahrzeug ihrer Mutter. Gleichzeitig war jedoch auch ihr Opa dabei, mit 72 Jahren der älteste Teilnehmer.

Weihnachtsgaudi 2013: schöne Tradition

Dabei kommen die Piloten allein aus Spaß an der Freude alljährlich im Thüringer Wald zusammen. Das bestätigten die Quadfreunde aus Gumpelstadt vom Club ‚Black Barret‘. Dieses Mal waren der Knecht Ruprecht, der Weihnachtsmann und Väterchen Frost dabei. Quad-TH: Weihnachtsgaudi 2013; Foto: Silvia Rost„Wir unterstützen das Weihnachtsgaudi seit vier Jahren und  finden es ein schönes Jahres-Abschlusstreffen“, meinte Knecht Ruprecht alias Matthias Sauer. Zu ihrer Interessengemeinschaft der Quad-Fahrer gehören rund 15 aktive Fahrer, unter ihnen auch der Organisator des Wintertreffens, Heiko Neuendorf aus Ruhla.
Der hatte derweil alle Hände voll zu tun, um die Quads zu einem Abschlussfoto vor das Hotel Kaiserhof zu führen. Dabei durfte natürlich der Rasen nicht beschädigt werden, was die das Ausmaß der Formation ziemlich verbreiterte. Nach einer rund einstündigen Pause, in welcher die Akteure mit warmem Tee oder Kakao versorgt wurden, saßen Weihnachts- und Schneemänner, Rentiere und Wichtel wieder auf, und die nun langsam eintreffenden Besucher des Bad Liebensteiner Weihnachtsmarktes konnten nur noch die abziehende Quad-Parade bewundern.

Alle Jahre wieder: Quad-Spaß im Thüringer Wald

Die führte es wieder über den Rennsteig, denn einen weiteren Auftritt hatten sie verkleideten Weihnachtsbotschafter auf dem Ruhlaer Weihnachtsmarkt. Hier hat die Quad-Parade schon Tradition und bringt jährlich den Weihnachtsmann zum Weihnachtsmarkt. In Ruhla hat die Parade ihren Ursprung: Als vor etlichen Jahren einmal die Kutsche mit Pferd für den Weihnachtsmann kurzfristig ausfiel, entschied man sich für die motorisierte Variante. In jedem Jahr wurden es mehr, und nun zieht die Quad-Parade jährlich durch die Region. Silvia Rost

Kontakt: > Quad-TH – Quad Fun Thüringen <

Schlagwörter: / / / /