07.11.2010
Events

QuadMagic: ADAC Quad-Slalom 2010

Mit Freunden teilen auf    

ADAC Quad-Slalom: sportliche Lorbeeren im Dienst der Sicherheit im StraßenverkehrZum ersten Mal in der Geschichte des nordbadischen ADAC Motorrad-Slalom gab es im heurigen Jahr 2010 zwei eigene Wertungsklassen für ATVs und Quads. Initiiert wurde der Cup vom QuadMagic-Team aus Karlsruhe…

ADAC Quad-Slalom: seit 2010 mit offizieller eigener Wertungsklasse„Wir haben es geschafft“, sagt Bettina Wilde von QuadMagic in Karlsruhe. „In Zusammenarbeit mit dem ADAC Nordbaden und den örtlichen Motorsportvereinen haben wir in der Saison 2010 den ATV- und Quad-Slalom im ADAC Nordbaden Motorradslalom Wertungsmodus ausgetragen.“ In den Jahren 2008 und 2009 sind die Quads in dieser Serie bereits auf einigen Veranstaltungen dieser Serie mitgefahren, allerdings außerhalb der Wertung der Gaumeisterschaften; im heurigen Jahr 2010 war die Teilnahme nun erstmals ‚offiziell‘: In der Klasse 7 starten ATVs und Quads bis 500 Kubik Hubraum, und in der Klasse 8 traten ATV und Quads mit mehr als 500 Kubik Hubraum an.

Slalom-Parcours: längstens 600 Meter

Was genau ist der ADAC Quad-Slalom?

Die Veranstaltung findet auf einem Motorrad-Slalom-Parcours von höchstens 600 m Streckenlänge auf möglichst ebener Fahrbahn mit festem Belag statt. Die Teilnehmer haben die Aufgabe, die durch Pylonen vorgeschriebene Slalom-Strecke einmal als Trainingslauf (ohne Zeitnahme) und zweimal auf Bestzeit zu durchfahren. Keine Gerade ist länger als 60 m. Für je 30 m Streckenlänge ist ein richtungsänderndes Hindernis (Pylon, Pylonentor) vorhanden.
Can-Am Spyder: fährt in der Wertungsklasse ‚Quads und ATVs über 500 Kubik‘Wenn zum Beispiel die Streckenlänge 420 m beträgt, sind 14 Richtungsänderungen eingebaut. Der Start erfolgt einzeln, stehend und mit laufendem Motor. Das Ziel ist fliegend zu durchfahren. Es darf sich jeweils nur ein Fahrzeug auf der Strecke befinden. Trainings- und Wertungsläufe können unmittelbar hintereinander gefahren werden. Das Verschieben (außerhalb der Bodenmarkierung) oder Umwerfen der Hindernisse wird mit Zeit-Zuschlägen belegt. Eine Streckenskizze ist im Bereich der Abnahme oder des Startplatzes ausgehängt. Mannschaften können aus drei Fahrzeugen (auch verschiedener Klassen) eines Clubs oder einer Fahrergemeinschaft gebildet werden.

Pylonen umwerfen: wird mit Zeitstrafen belegt

Wer kann teilnehmen?

Grundsätzlich jede/r QuadfahrerIn. Die TeilnehmerInnen müssen im Besitz eines gültigen Führerscheins sowie des Fahrzeugscheines für das von ihnen an den Start gebrachte Fahrzeuges sein. Eine Teilnahme außer Konkurrenz ist nicht gestattet. Jugendliche unter 18 Jahren können an der Veranstaltung nur teilnehmen, wenn sie mit Abgabe der Nennung eine schriftliche Einverständniserklärung des gesetzlichen Vertreters vorlegen. Jedes Fahrzeug darf nur mit dem Fahrer besetzt sein. Jedes Fahrzeug kann beliebig oft mit einem anderen Fahrer zum Start zugelassen werden. Es muss jedoch für jeden Fahrer eine Nennung abgegeben werden.

Hoch das Bein: gefahrlose Trainings auf abgesperrten Strecken verbessern das Fahrvermögen im Straßenverkehr

Was ist die Gauwertung?

Für alle TeilnehmerInnen um den nordbadischen ADAC-Pokal zählt automatisch der 1.Lauf in der Klasse als Gauwertung. Die Wertung erfolgt nur für ADAC-Mitglieder im ADAC Gau Nordbaden.

Wertungsmodus: Gefahren werden ein Probelauf und zwei Läufe auf Zeit

Wie kann ich mitmachen?

Mitkommen und dabei sein! „Wir sind der Meinung, dass es für jeden ein Erlebnis ist, diesen Parcours einmal zu fahren“, gibt sich Bettina Wilde überzeugt. Jedem, der mit einem Quad im Straßenverkehr unterwegs ist, wird hier die Möglichkeit geboten, auf einem abgesperrtem Parcours einmal seine Fahrkenntnisse zu testen und Kurven zu fahren. „Quad-Slalom dient zur Förderung der Fahrsicherheit im Straßenverkehr“, argumentiert Bettina.
Nennungsformulare liegen am Veranstaltungstag im Nennbüro bereit und sind schriftlich an den Veranstalter zu richten. Wer möchte, kann am Veranstaltungstag mit gemeinsam mit dem QuadMagic-Team zum jeweiligen Lauf fahren, die Abfahrten werden unter >QuadMagic / Quad news< bekannt gegeben.

Kurs: keine Gerade länger als 60 Meter

Wie kam das Ganze zustande?

„Wir haben bei QuadMagic auch einige Motorradfahrer, die bereits seit langem am ADAC-Motorradslalom teilnehmen“, sagt Bettina Wilde. Irgendwann stellte sich die Frage, warum die Quadfahrer nicht mit dabei sind. Das löste sich schnell durch Start in Sonderprüfungen in den Jahren 2008 und 2009; seit dem heurigen Jahr 2010 sind die Quads nun erstmals offiziell mit eigenen Wertungsklassen dabei.
ATVs: fahren in der Wertungsklasse ‚mehr als 500 Kubik‘Entstanden ist die Idee des Motorradslaloms bei den Aktiven im ADAC Ortsclub AMC Albgau e.V. Ettlingen bereits Mitte der 70er Jahre. Daraus hat sich der ADAC Motorradslalom in Nordbaden zu einer festen Größe im ADAC Veranstaltungs-Kalender etabliert und bietet seit Jahrzehnten Jung wie Alt feinsten Motorsport im regionalen Clubsportbereich des ADAC Nordbaden. „Der ADAC Motorradslalom trägt zur Fahrsicherheit und Konzentration jedes einzelnen Motorradfahrers im Straßenverkehr mit bei“, sagt Hans W. Peter, der beim ADAC Nordbaden für die Motorradslalom-Veranstaltungen zuständig ist. In diesem Zusammenhang weist der ADAC-Mann darauf hin, dass weiterführende ADAC-Trainings angeboten werden, und zwar sowohl auf den Sicherheits-Trainings-Parcours des Automobilclubs sowie auf Sportanlagen, sind für alle Interessierten zugänglich sind; Ausschreibungen zu den einzelnen Veranstaltungen und Seminaren sind beim ADAC Nordbaden zu erfragen.

Sieger: ist, wer die Parcours am schnellsten und mit den wenigsten Fehlern meistertKontakt: QuadMagic

Ergebnis

ADAC Quad-Slalom 2010

PlatzName.
1Sascha Hagmaier.
2Denis Müller.
3Uwe Klos.
4Matthias Wölfle.
5Marcel Heinz.
6Bettina Wilde.
7Christian Heida.
8Uwe Hildenbrand.
9Claudia Börsig.
10Tobias Korol.
11Volker Funk.
12Yvonne Weidner.
13Walter Spitaler.
14Stefan Böhler.
15Richard Frey.
16Andre von Behr.